Freitag, 1. März 2013

Dinner mit Rose

Ein wirklich wunderbares Buch was ich für vorablesen.de lesen durfte ist "Dinner mit Rose" von Danielle Hawkins.




Worum es geht?
Von der Liebe enttäuscht. flieht Josie zu ihrer Tante Rose nach Neuseeland. Zwischen Kühen und Schafen hofft sie, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Rose empfängt sie mit offenen Armen - und einem kräftigen Gin Tonic. Das hilft fürs Erste. Aber dann begegnet Josie ihrer Jugendliebe Matt, und das Gefühlschaos ist komplett....



Hauptcharaktere in diesem Buch ist Josie (Josefine), Matt (Matthew) ihre Tante Rose die eine wirklich außergewöhnliche Frau ist und die nervige Kim - sie ist die Schwester von Matthew.

Alle 3 wurden mehr oder weniger von ihrer Tante Rose aufgezogen, eine total liebenswerte und schräge Dame... Von dieser Art sollte es mehr auf der Welt geben...
Okay also Kurzfassung:
Josie wurde von ihrem Freund betrogen und sucht das Weite bei ihrer Tante Rose, die sie herzlich aufnimmt! Sie sucht sich in dem liebenswerten Kaff einen Job - sie übernimmt während so einer Art Elternzeit der Besitzerin deren Physio-Therapie Praxis! Umgeben von wirklich schrägen Leuten in dieser Einöde..... Eigentlich läuft es ganz gut, wäre da nicht Matt, die plötzliche Krankheit ihrer Tante Rose und ein nervtötender Mann der sie als seine Ehefrau in spe sieht und nachstellt...
Man erlebt wie die Krankheit von Tante Rose voranschreitet und trotz dieser Krankheit und das bewundere ich wird alles mit viel Humor genommen - auch wenn es innendrinnen oft  nicht so ausschaut! Die Liebe zwischen Matt und Josie sieht eigentlich jeder, nur diese 2 Knallköpfe können sich nicht überwinden und dazu stehen, obwohl jedder von beiden das gleiche empfindet! Blöd oder...

Nebenbei muss Josie via Facebook - es lebe Social Network, miterleben wie ihr Lebensabschnittsgefährte -so kann man den Arsch nicht anders nennen, mit ihrer Besten Freundin ein Leben beginnt was Josie mit ihm aufgebaut hat! Sie muss miterleben wie er mit ihr in den Urlaub fährt, Geburtstag feiert und einen Heiratsantrag macht - alles dies wofür er bei Josie zu geizig war!
So was muss weh tun! Aber Gott sei Dank im nachhinein haben sich da die Richtigen gefunden....
Mögen sie in der Hölle schmoren - huch entschuldigung, zusammen glücklich werden!


Im Allgemein ist die Natur dort eher eine Einöde, was mich total fasziniert hat sind die Freunde von Josie, Matt und Rose - mit solchen Freunden wird aus einer Einöde ein Paradies!
Ich fand die Wortgefechte zwischen den Propagonisten amüsant, obwohl es eigentlich eine traurige Geschichte ist, hat Danielle Hawkins eine filmreife Geschichte geschrieben, die jeden zum lachen, schmunzeln aber auch weinen bringt! Man muss einfach sämtliche Protagonisten lieben, jeder ist auf seine Art außergewöhnlich!

Danielle Hawkins hat eine wunderbare Art an sich zu schreiben, ich hoffe das noch es noch viele Bücher von ihr geben wird - vielleicht sogar eine Fortsetzung von Matt und Josie und deren Umfeld, denn ein klein wenig hat es mich an McLeods Töchter erinnert :O)

Vom Cover her, wäre diese Buch nicht mein erster Griff danach gewesen, die Inhaltsangabe hatte mich hier überzeugt! Als ich das Buch dann in den Händen hielt bemerkte ich diese wunderschönen Verzierungen - schaut aufs Foto! Ist doch ein echtes Highlight im Bücherregal!

Zum lesen wirklich sehr empfehlenswert!

Danielle Hawkins
Dinner mit Rose
Originaltitel: Dinner at Rose´s

Seiten: 416
Erscheinungsdatum: 13.03.2013
Hardcover mit Umschlag
Verlag. Ullstein
ISBN: 978-3-547-71187-5
Preis: 16,99€